×
Menu
Index

Validierung Fremdwährungen

Diese Funktion unterstützt Sie bei der Bewertung von Fremdwährungsbeständen am Ende des Geschäftsjahres. Im Bereich "Validierung Fremdwährungen" präsentiert Topal alle
Fremdwährungskonten, sowohl Geldkonten als auch Debitoren- und Kreditorenkonten mit ihrem jeweils aktuellen Fremdwährungssaldo und dem Leitwährungssaldo, der sich aus
der Verwendung verschiedener aktueller Tageskurse während des Jahres ergeben hat. Dem gegenüber steht der kalkulierte Leitwährungssaldo, der sich aus der Anwendung des
zum Jahresende gültigen Kurses, festgelegt in der Tabelle der Währungen in den Stammdaten, ergibt. Die Differenz zum kalkulierten Saldo kann automatisch auf ein in der Liste
festgelegtes Kursdifferenzkonto gebucht werden. Auch automatische Rückbuchungen der Validierung sind möglich, z.B. falls die Bewertung nicht zum Ende eines Geschäftsjahres
stattfindet, sondern provisorisch für eine Zwischenbilanz durchgeführt wird.
 
Abbildung 1: Validierung Fremdwährungen
 
Auswahlbereich "Validierung Fremdwährungen"
Links im Auswahlbereich der Fremdwährungs-Validierung legen Sie das Stichdatum fest und geben an, welche Konten in der nebenstehenden Liste angezeigt werden. Deren
Fremd- und Leitwährungssaldi werden zum jeweiligen Stichdatum berechnet. Das Stichdatum muss innerhalb des Geschäftsjahres liegen.
 
Abbildung 2: Auswahlbereich "Validierung Fremdwährungen"
 
Sie haben die Möglichkeit, die Bewertung der Fremdwährungsbestände nur für die im Hauptbuch geführten Fremdwährungskonten oder auch für den Stand der offenen
Debitoren- und/oder Kreditorenrechnungen in Fremdwährungen durchzuführen. Für letztere werden die in Fremdwährung geführten Debitoren- und
Kreditorensammelkonten ausgewertet. Die Checkbox Rückbuchungen, die sich jeweils unter den Kategorien Hauptbuchkonten, offene Debitoren und offene Kreditoren
befindet, entscheidet, ob mit der Funktion Validieren die Rückbuchung der Bewertungsbuchung durchgeführt werden soll.
 
Checkbox Niederstwertprinzip anwenden. Das Niederstwertprinzip besagt, dass bei der Bewertung der Fremdwährungsbestände keine Aufwertung stattfinden soll.
Solange diese Option aktiviert ist, schlägt das Programm keine Bewertungs-Buchung vor, wenn sich die Bewertung durch den aktuellen Kurs in den Stammdaten der
Leitwährungssaldo eines Fremdwärungskontos erhöhen würde.
 
Die Liste "Validierung Fremdwährungen"
Diese Liste weist den aktuellen Stand der Fremdwährungskonten aus. Im oberen Bereich erscheinen die Geldkonten und gegebenenfalls weitere Bilanzkonten mit Fremdwährungsbeständen,
abgesehen von den automatisch bebuchten Debitoren- und Kreditorensammelkonten in Fremdwährungen. Diese werden, wenn links im Auswahlbereich die entsprechenden Checkboxen
aktiviert sind, unterhalb der im Hauptbuch geführten Konten angezeigt.
 
Unter jedem Debitoren- und Kreditorensammelkonto sind die Saldi der einzelnen in Fremdwährung geführten offenen Posten aufgelistet, sofern eine Kursdifferenz resultiert.
Die Differenz-Verbuchung erfolgt also auf der Ebene der einzelnen offenen Posten.
 
Abbildung 3: Liste "Validierung Fremdwährungen"
 
Die Liste informiert Sie über die Währung eines Fremdwährungskontos, den Kurs dieser Währung in den Stammdaten und verschiedenen Saldi:
 
Die einzige Spalte, die in dieser Liste bearbeitet werden kann, ist diejenige für das Differenzkonto. Wenn der Währung eines Kontos in den Stammdaten ein Standard - Differenzkonto
zugeordnet ist, wird dieses in der letzten Spalte dieser Liste vorgeschlagen. Bei Bedarf können Sie es hier mit einem Differenzkonto Ihrer Wahl überschreiben. Selektieren Sie
das Feld und geben entweder die Kontonummer direkt ein oder rufen über den quadratischen Button hinter dem Feld die Kontenliste auf.
 
Der Totalbetrag eines Fremdwährungskontos wird in der grau hinterlegten Zeile angezeigt. Sollte eine Abweichung zum Betrag des Sammelkontos bestehen
(durch deaktivierte Checkbox, Abweichungen z.B. aus Rundungsdifferenzen oder dem Stichdatum), wird eine zusätzliche Zeile „Summe ausgewählter Rechnungen“ eingeblendet.
Bitte beachten Sie, dass diese Zeile in diesem Fall massgebend für die Validierung ist, da die Validierung der Sammelkonten über die offenen Rechnungen stattfindet.
 
Abbildung 4: Liste "Validierung Fremdwährungen"
 
Validieren - automatische Buchungen anlegen lassen
Zur Vorbereitung der automatischen Buchungen zur Bewertung Ihrer Fremdwährungsbestände gehen Sie folgendermassen vor:
 
1. Erfassen Sie in den Stammdaten (Währungen), die Kurse der relevanten Fremdwährungen, zu der Sie Ihre Fremdwährungskonten bewerten möchten.
2. Wechseln Sie in den Arbeitsbereich "Hauptbuch", und rufen Sie dort die Funktion zur Validierung der Fremdwährungen auf.
3. Geben Sie als Stichdatum das Enddatum der Periode ein, zu der Sie die Bewertung durchführen möchten.
4. Kontrollieren Sie in der Liste die angezeigten Fremdwährungssaldi, den aktuellen Leitwährungssaldo sowie den anhand des aktuellen Kurses kalkulierten Saldo.
Falls es zwischen Leitwährungssaldo und dem kalkulierten Saldo sehr große Abweichungen gibt, lohnt es sich, die Fremdwährungsbuchungen zu kontrollieren.
Oftmals wird während des Jahres bei einzelnen Buchungen ein falscher Kurs verwendet.
5. Entscheiden Sie, ob die Validierungsbuchungen wie transitorische Rückbuchungen wieder rückgängig gemacht werden sollen. Solche Rückbuchungen werden beim
Erstellen einer Zwischenbilanz gewünscht sein, weniger beim Erstellen eines Jahresabschlusses, wenn es um die endgültige Bewertung der Bestände geht. In diesem
Fall deaktivieren Sie im Auswahlbereich die Einstellung Rückbuchungen.
6. Falls noch nicht vorhanden, ordnen Sie jedem Fremdwährungskonto in der Liste ein Aufwandkonto zu, auf dem die Kursdifferenzen verbucht werden sollen.
Das vom Programm vorgeschlagene Konto kann selbstverständlich geändert werden, z.B. wenn Sie für die die Debitoren und/oder Kreditoren ein anderes
Konto verwenden möchten, als für die Geldkonten.
 
Damit sind die Vorbereitungen abgeschlossen, und Sie können die Funktion zur automatischen Bewertung aufrufen.
 
1. Wählen Sie den Befehl Validieren aus der Kopfleiste oberhalb der Liste.
2. Ein Dialog öffnet sich, in dem die Validierungs - Transaktionen und gegebenenfalls die automatischen Rückbuchungen für den folgenden Tag bereits vorbereitet sind.
3. Geben Sie an, in welchem Nummernkreis die Validierungs-Buchungen angelegt werden sollen.
4. Im Bereich Validierungs-Transaktionen können Sie den automatischen Buchungen eine Belegart und einen Buchungstext zuordnen lassen, gleiches gilt auch für
mögliche Rückbuchungen, die wahlweise durch Soll/Haben -Tausch oder Vorzeichenwechsel zustande kommen.
5. Im Text Feld haben Sie die Möglichkeit manuell einen gewünschten Text anzugeben. Diesen können Sie mit Automatik Texten via Button [Automatik Text] anreichern.
Sie haben aber auch die Möglichkeit einfach den original Text via Aktivierung der Checkbox "Original Text verwenden" anzugeben.
 
Abbildung 5: Validierung Fremdwährungen Dialog
 
6. Kontrollieren Sie die Vorschau der Validierungs-Buchungen im unteren Bereich des Fensters. Alle Buchungen, die mit einem grünen Häkchen markiert sind,
werden ausgeführt. Indem Sie das Häkchen mit einem Klick entfernen, können Sie einzelne Buchungen zurückhalten. Bei der Bearbeitung der Auswahl helfen
Ihnen auch die Buttons Alle auswählen/Keine auswählen unterhalb der Liste.
7. Starten Sie den Vorgang mit OK.
 
Bei der Validierung der Fremdwährungsbestände am Ende des Geschäftsjahres sollten die steuerlichen Aspekte nicht vergessen werden. In manchen Regionen wird
von der Steuerverwaltung verlangt, dass zum durchschnittlichen Kurs des Monats Dezember bewertet wird. Die entsprechenden Kurse werden von der Steuerverwaltung publiziert.